Grüne Verkehrspolitik in Bergedorf

Über Jahrzehnte hat sich die Verkehrsplanung von den Bedürfnissen des Autoverkehrs leiten lassen. Fußgängerinnen und Fahrradfahrerinnen sind jedoch gleichberechtigte Verkehrsteilnehmerinnen, deshalb wollen wir die Bedingungen für sie verbessern: Wir wollen die Fußwege und Radstre­cken ausbauen und das ÖPNV-Angebot verbessern. Dadurch wird gleich­zeitig die Abgas- und die Lärmbelastung vermindert und die Sicherheit erhöht. Die Interessen der Anwohnerinnen wollen wir durch Beteiligungs­verfahren in die Verkehrspolitik einbeziehen.

Wir wollen:

den Rad- und Fußverkehr voranbringen: 
durchgängige Verbindungen für Fahrradfahrerinnen schaffen, insbe­sondere um das Sachsentor;
Radfahrstreifen auf dem Oberen Landweg unter der Eisenbahnbrücke
Unterstützung für die Radstation;
Schaffung zusätzlicher kostenfreier Fahrradstellplätze am Bergedorfer Bahnhof;
Instandhaltung vorhandener Radwege;
Fußwege attraktiver gestalten, Stolperfallen beseitigen, Zuparken ver­hindern;
die Bergedorfer Radverkehrsstrategie umsetzen und weiterentwickeln;
Fahrradrouten an Bachläufen entwerfen und realisieren.
 

URL:https://www.gruene-bergedorf.de/themen/mobilitaetswende/kategorie/nf/